Noch ’ne mißlungene Literaturverfilmung

Das Parfum von Patrick Süßkind ist ein wirklich großartiges Buch, das jetzt von Tom Tykwer und Bernd Eichinger verfilmt wurde. Leider hat der Film ähnliche Schwächen, wie die  Verfilmung von Dan Browns Sakrileg. Die Eindringlichkeit der Schilderung, mit der Süßking einen in das Wesen von Jean-Baptiste Grenouille hineinzieht, gelingt dem Film nicht. Trotz opulenter Ausstattung und ganz passabler Schauspieler wirkt der Film deshalb streckenweise Langweilig. Immerhin deutlich weniger langweilig als der Da Vinci Code deshalb wüde ich sagen, grade noch sehenswert (6.5/10).