Auf die Knie!

Endlich mal Besuch in Regensburg und dann auch noch gleich zur Dult (Regensburger Version von der Wiesn [des is des Oktoberfest ihr Saupreißn]). Also nichts wie hin.

Wir stehen also gemütlich mit einem Bier neben dem Bierzelt und denken nix böses, da kommt eine Blaskapelle vorbei. Hinter der Kapelle wackeln ein paar wichtig aussehende Menschen mit Krawatte einher. Unter diesen, breit grinsend und hysterisch winkend marschiert kein Geringerer als unser Landesvater Günther Beckstein persönlich.

Der gesamte Troß marschierte ins Bierzelt, wir hinterher, und weiter zur Bühne. Dort gab es eine kurze euphorisierende Ansprache zur tollen Stimmung in der Oberpfalz und anschließend peinliches Blasorchester dirigieren.

Dann war der Wahlkampf, für uns zumindest, zuende.

Girls kissing girls

Zur Zeit wird der Song „I kissed a girl“ von einer gewissen Kate Perry überall rauf und runter gespielt.

Irgendwie kam mir das bekannt vor…

Und Internet sei Dank weiß ich’s jetzt wieder: Ein Song mit dem gleichen Titel wurde schon Mitte der neunziger Jaher von einer gewissen Jill Sobule herausgebracht (süße Frau, süßer Song, sehr süßes Video). Der hat aber nix mit der Nummer von heute zu tun, ist also kein Cover oder Remake.

Warum schreibe ich das eigentlich? Keine Ahnung, hab wohl nichts besseres zu tun gerade. Falls das irgendjemanden interessiert, bitte einen kurzen Kommentar schreiben (würde mich wundern).

Sicher sind einige enttäuscht, weil sie bei dem Titel was anders erhofft hatten 😉 .

Alt und verbraucht

Wenn ihr euch mal so richtig alt und verbraucht fühlen wollt, versucht folgendes:

  1. Verreist mit mindestens einmal Umsteigen (am besten unter Zeitdruck) ungefähr neun Zeitzohnen weit weg.
  2. Wacht dort jede Nacht gegen drei Uhr auf, wegen Jetlag.
  3. Lasst euch in der ersten Nacht die durchschlafen könntet um vier Uhr wecken, weil ihr zum Flughafen müsst.
  4. Reist die neun Zeitzonen zurück und esst und trinkt dabei viel zu wenig weil eigene Flüssigkeiten verboten sind und der Service nur noch sehr eingeschränkt stattfindet.
  5. Kommt wieder Zuhause dann in dem Zustand auf die glorreiche Idee, dass Bewegung euch jetzt gut tun würde und geht Joggen.

Ach ja, schlafen können im Flugzeug giltet nicht und ist geschummelt.

Gute Nacht!