Atombomben für Deutschland

Hatte heute morgen beim Radiohören einen kleinen Aufreger:

Rupert Scholz (Ex-Verteidigungsminister, CDU) hat angeregt, darüber nachzudenken, die gute alte Bundeswehr mit Atombomben auszurüsten. Wem das noch nicht blöde genug ist, der muss ich jetzt noch die Begründung anhören:

Man müsste sich ja gegen atombombenbewaffnete Terroristen verteidigen können.

Vermutlich hat ihn der gute Chirac auf den Trichter gebracht. Also noch mal Klartext:

Wenn man mit Atombomen eine Sache nicht kann, dann ist das Terrorismus bekämpfen!

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 thoughts on “Atombomben für Deutschland

  1. Es gibt in einem Tom Clancy (Ich glaube „The sum of all fears“) eine Szene in der der amerikanische Präsi genau das vorhat. Der Held verhindert das aber. (CapsLock_On=True) Welches Geistes Kind muss man sein, wenn man für etwas ist, was sogar solchen glasharten Falken wie Tom Clancy zu extrem ist. (CapsLockOn=False).

  2. @Arne: _Kleiner_ Aufreger deshalb, weil es eigentlich schon zu blöd ist, um wahr zu sein. So eine Art „ich bin auch noch nicht tot“-Aktion eines längst vergessenen Politikers. Von sowas sollte man sich ja eigentlich gar nicht provozieren lassen.

  3. Hast ja eigentlich recht…
    Es ist aber schon eine „bin noch nicht tot“-Aussage mit einem außergewöhnlich hohen Gehalt an Dummheit und inhärenter Unsinnigkeit.

  4. Pingback: Random Thoughts in Scattered Posts » Blog Archive » Sicherheitskontrollen an Bahnhöfen

  5. Pingback: Random Thoughts in Scattered Posts » Blog Archive » Bringt uns gemeinsames Zetern weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.