In stiller Trauer…

…nehme ich Abschied von meiner Yucca-Palme. Sie war die erste und einzige Grünpflanze, mit der ich meine Wohnung teilte. Ich gab ihr Nahrung und Obdach und sie brachte Leben in meine tristen vier Wände. Zweieinhalb Jahre lang. Doch jetzt ist sie tot. Dabei habe ich wirklich alles versucht: Zuviel gießen, zuwenig gießen, gar nicht düngen, ganz viel düngen, Licht, kein Licht, ignorieren oder lange, ernste Gespräche zwischen Mann und Baum. Ich hab sogar versucht, einen Ableger zu züchten. Aber es war alles umsonst. Ich habe dieses prächtige Gewächs in Kompost verwandelt. Ich bin das Gegenteil eines grünen Daumens. Nicht mal das robusteste Unkraut ist dagegen gewappnet. Und falls ich jemals auf die Idee komme, mir Haustiere oder gar Kinder zuzulegen, redet es mir bitte wieder aus!

Ende der Yucca

5 thoughts on “In stiller Trauer…

  1. Hallo,
    wie sieht es denn mit einer neuen Grünpflanze aus? Ich könnte Dir einen Ableger meiner Lilienpflanze vermachen. Auch sehr robust, verzeiht einem auch langes Nicht-Gießen oder viel Gießen ganz gut. In Seramis und mit viel Licht ist sie eigentlich nicht zu halten. Selbst Eva (Chris kleine Schwester) züchtet eine – sie dachte auch, das die Pflanze das niemals aushält … Und irgendwann macht diese Pflanze auch ihre eigenen Ableger 🙂

  2. oh, nach dem gestrigen abend muss ich meine meinung revidieren… polymere? überholtes gedöns… transparentes aluminium ist der stoff, aus dem man träume macht… eine kunstpflanze aus diesem material (keine zicken, keine ansprüche, optimaler aufhänger für weihnachtsschmuck oder ostereier) würde deinem wohnzimmer mit sicherheit einen hauch futuristischer eleganz verleihen… ein aufruf an die mawis 😉

  3. @Doro
    Deine Idee mit der unsichtbaren Zimmerpflanze finde ich gut. Jetzt tut’s mir ein bisschen leid, dass ich den leeren Topf in den Keller geräumt habe.

  4. grins transparent und unsichtbar sind wohl zwei paar schuhe… das merkst du spätestens wenn du mit dem kopf gegen ne glasscheibe knallst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.