Fliegen, bizarr…

Der Nachteil vom Fliegen ist, dass man sehr das Gefühl für Zeit und Raum, und damit die Orientierung verliert. Auf meiner letzten Flugreise hatte ich, obwohl sie relativ kurz war 1.5 bizarre Erlebnisse in der Richtung:

Rückflug Blogna-Frankfurt-Dresden. Ich lese, das Buch ist spannend. Das Flugzeug landet, parkt irendwo im im Nirgendwo auf dem Vorfeld. Geblendet von der Sonne stolpere ich die Treppe, nein, die Gängwey, hinunter und werde in einen stickigen, übervollen Bus gequetscht. Der fährt minutenlang im Kreis, um den letzten Rest der Orientierung zu verwischen und entläßt mich in einer dunklen Ecke. Treppe rauf. Ich brauche noch eine Bordkarte für den Anschlussflug. Ich sehe ein Lufthansa Transfercenter. Verlassen! Wenige Menschen sind zusehen. Einige wissen scheinbar, wohin sie wollen, andere sind offensichtlich verirrt. Wo bin ich? Terminal 1, Bereich B. Manchmal findet sich doch etwas brauchbares unter den weitgehend nutzlosen Informationen, die mein Gehirn bevölkern: Lufthansa Flüge starten in Frankfurt meistens von Terminal 1A, bietet es mir an… Wie komme ich da hin? Ein winziges Schild hängt an der Decke, auf dem nichts weiter steht als A. Ich laufe darauf zu. Von dort erblicke ich ein Schlid mit A und einem schrägen Pfeil. Die Schnitzeljagd hat begonnen. Von Schlild zu Schild hangle ich mich durchs Gebäude, eine enge, versiffte Treppe hinunter und raus aus der Realität. Ich stehe in einem niedrigen Tunnel. Etwa 7m breit und 700m lang beherbergt er zwei Fußgängerbeschleunigungsbänder und dazwischen ein bischen Platz für Fußgänger mit viel Zeit, so wie mich. Die indirekte, fahle Beleuchtung wechselt periodisch die Farbe. Die sphärische Musik ist wohl leider kaputt. Treppe rauf. Ich betrete eine andere Welt. Viele Menschen. Licht. Tischfußball. Ein weiteres Lufthansa Transfercenter, diesmal sogar mit Personal. Ich bekomme meine Boardkarte und begebe mich auf die nächste Schnitzeljagd, nach meinem Gate. Ich setze mich und beginne zu lesen. Spannendes Buch. Plötzlich stehen alle auf und bilden eine Schlange. Ich kenne das schon. Erster im Bus, letzer im Flieger. Die fliegen nicht ohne mich. Schlagesteher sind Anfänger. Total uncool. Ich bleibe ganz entspannt sitzen. Ich bin nervös. Alle stehen an, außer zwei bis drei anderen Coolen. Das Verlangen sich auch anzustellen wird unerträglich. Die Stewardess, die keine ist, nimmt meine Bordkarte und steckt sie in einen Automaten. Der spuckt meinen Abschnitt mit der Sitznummer wieder aus. Wunder der Technik. Schon wieder Bus. Panik kommt auf. Steige ich ins richtige Flugzeug? War es wirklich das Gate, oder das neben dran. Kann man ins falsche Flugzeug steigen? Der Automat hat doch sicher den Magnetstreifen der Boardkarte gelesen und mit der Passagierliste abgeglichen. Oder er hat nur meinen Abschnitt abgetrennt und ausgespuckt? Hat bisher immer geklappt! Die Panik legt sich. Der Bus kurvt über das Vorfeld und hält vor einem Flugzeug. Gleicher Flugzeugtyp wie beim ersten Flug. Nein. Gleiches Flugzeug! Inklusive gleicher Besatzung! Ein Dejavu? Murmeltiertag? Oder einfach nur ein bizarrer Zufall? Ich sitze zwei Reihen weiter hinten. Ganz beruhigt bin ich erst, als sich der Captain meldet und sagt, dass in Dresden gutes Wetter herrscht.

4 thoughts on “Fliegen, bizarr…

  1. grins hui text geschrieben am mittwoch nach dem praktikum?… guuut ich dachte nach der betreuung einer horde physiker am afm bin nur ich matsch im kopf 😉

  2. Pingback: Vielflieger Blog » Bizarres aus Frankfurt

  3. Das legt doch die Einführung eines Navis für Flughäfen nahe. Mit Info darüber welche angeblichen „Service“-Stationen gerade besetzt sind.

    Übringens ist dein Text nicht für das Lesen am Flughafen geeignet. Man könnte darüber vergessen, dass man eigentlich auch einsteigen wollte…^_^

  4. Und um (mal wieder) ein Pratchett-Zitat zu bringen:

    „AIRPORTS. A place where people hurry up and wait.“

    From A Scientific Encyclopedia for the Enquiring Young Nome by Angelo de Haberdasheri

    („Wings“ – Terry Pratchett)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.