In it

some are in it for the money
some are in it for the fame
some forget why thy are in it
but they’re in it all the same

some are in it for a lover
some are in it for a dream
some just failed to refuse it
for their lack of self-esteem

some are in it for their mothers
some are in it for their land
some joined in it for the angels
that the Lord for them has sent

some are in it our of boredom
some are in it for applause
some are in it to be heroes
or are in it just because

some are in it for tradition
some are in it out of spite
some decided to get in it
‘cos they want to see the light

now together we are in it,
now we know what it’s about,
now together we keep thinking
how the fuck can we get out?

20 thoughts on “In it

  1. das ist einfach… man muss nur auf den knopf druecken… alternativ kann man auch den stecker aus der telefondose ziehen… vielleicht ist es doch nicht so einfach…

  2. oh man kann auch fuer die alternativinterpretation einfach zivieldienst leisten ;-)… ich will dir nicht zu nahe treten aber nehme an das ist nicht von dir… songtext? von?

  3. ok wir haben kaffee und wir haben fisch… ich will auch ne strophe machen… und zwar in gestochenem doro dilettanten englisch (ich uebe noch)….

    some are in it for salvation,
    cause the wounds are deep and sore,
    to get ken and maturation
    and to save the fearful core.

  4. ich habs, ich habs!!!… perfekte melodie! „I am streched on your grave“ von Sinead O`Connor… habs gerade mal durchgesungen, passt perfekt… vorteil: reine percussion begleitung… allerdings benötigst du zum vertonen dann ne echt volle, gute stimme, damit das wirkt… ich glaube, das könnte ein hit werden ;-)… zumindest kannst dus auf deiner verteidigung singen *ups*

  5. Oh, cool, neues Wort gelernt. Ken. Dachte immer das wär nur der doofe Freund von Barbie.

    Die Strophe ist nett, passt aber nicht ins Schema.

    Reine Percussion wäre gut. Hmm, ne gute volle Stimme…
    Vielleicht im nächsten Leben.

  6. Ja, bitte erfolgreich vertonen und veröffentlichen. Die Fans werden sich jahrelang über die Interpretation die Haare raufen. In it, in it, in what?“
    Ich tippe auf die „Blogosphäre“. 😉

  7. Blogosphäre…. Könnte fast passen. Nur warum will man da wieder raus? Höchstens vielleicht, weil man für nix anderes mehr Zeit hat :-).

  8. ich hatte ans internet im allgemeinen gedacht… das ist naemlich ein machwerk des teufels mit sehr viel suchtpotential… und vor dem hintergrund des „sich hinterm rechner verstecken“ passt die strophe doch ganz gut… oh oder meinst du weil ich nur einmal mit „in it“ gefuellt habe… stimmt ich war kreativer in der wortwahl… und ken musst ich auch erst nachschaun als ich es das erste mal gehoert hab…

  9. Es könnte ein Antikriegslied sein. Aber ich will mich da nicht festlegen. Vielleicht geht es auch um überflüssige Versicherungen, dubiose Wohnrechte in Ferienanlagen, Golfclubs, eine Expedition zum Südpol oder Scientology.

  10. moment du willst damit jetzt andeuten, dass kein von dir beabsichtigter tief philosophischer ansatz dahinter steckt und diese zeilen nur dadurch zustande gekommen sind, weil du boris becker im fernsehen hast fragen hoeren: „bin ich schon drin?“ und dich zusaetzlich rein zufaellig gerade ein ispirationspartikel getroffen hat???? 🙁

  11. Ich glaube, Boris Becker können wir ausschließen, aber ein Inspirationspartikel war sicher beteiligt.

    In dem Lied geht es nicht um eine konkrete Situation, sondern abstrakt darum, dass man in irgendetwas hineingeraten ist und dann nicht mehr so einfach raus kann, obwohl man das eitentlich will.

    Ich weiß nicht ob es zuweit geht, zu behaupten, dass jeder sowas schon mal irgendwie erlebt hat, aber ich denke man kann sich ungefähr vorstellen, wie das gemeint ist.

  12. Sehr schön, ich dachte mir schon, dass es nicht um eine spezielle Sache geht. Und gerade das wird den Reiz für kommende Generationen ausmachen: Es um eine Art Situation im Allgemeinen, aber der Text reizt auch dazu, eine spezielle Interpretation zu vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.