Rezept zum Verlieben…

…ist nur fast so kitschig, wie sich der Titel anhört. In Wirklichkeit ist es ein Remake von dem sehr schönen deutschen Film Bella Martha. Es geht um einen Menschen, der ganz in seinem Beruf aufgeht, weil er dort mehr Kontrolle hat als im Privatleben. Zwischenmenschlichen Beziehungen geht er gezielt aus dem Weg, bis ein Schicksalsschlag das nicht mehr zulässt und dadurch letztendlich zu einer glücklichen Ausgewogenheit führt.

Cathrine Zeta-Jones-Douglas ist wie immer großartig anzusehen. Davon abgesehen ist das Original vorzuziehen (5/10).

Dieser Beitrag wurde unter Kino veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.