Schlüsselerlebnis

Drei Jahre in Dresden habe ich vergeblich auf diesen Tag gewartet. Und jetzt ist es passiert. Und das kam so:

Ich wollte eigentlich nur den Koffer aus dem Keller holen. Gleichzeitig war ich aber wohl schon zu sehr mit der Packliste beschäftigt. Und wenn Männer (die wahrscheinlich tollsten Menschen der Welt) irgendwas nicht können, dann sind das zwei Sachen gleichzeitig. Jedenfalls hoffe ich, dass sich die Neurowissenschaften noch zu meinen Lebzeiten weit genug entwickeln, um mir folgende Fehlleistung meines Gehirns schlüssig zu erklären:

Ich dachte noch daran, dass ich ja den Schlüssel brauchen würde. Dann ging ich an das entsprechende Regal, griff mir das Mobiltelefon und verließ die Wohnung. Ich war schon halb die Treppen runter, als mir auffiel, dass sich der Schlüssel irgendwie nicht richtig anfühlte.

Ja, es hätte schlimmer kommen können. Ich hätte mir etwas völlig nutzloses greifen können. Ein Buch oder ein Holzpuzzle, meinen MP3-Player oder eine LED-Stirnlampe. Aber so hatte ich wenigstens ein Telefon mit dem ich den Schlüsselnotdienst anrufen konnte, ohne meine peinliche Situation mit den Nachbarn teilen zu müssen. Und ich konnte Sudoku spielen, während ich auf Rettung wartete.

Der Schlüsseldienst, dessen Nummer meine fürsorgliche Hausverwaltung im Treppenhaus angebracht hatte, hat prima gearbeitet. Ohne was kaputt zu machen war er innerhalb von 30s in meiner Wohnung. (Den Stundenlohn rechne ich mir lieber nicht aus.)

Zu sehen, wie man eine moderne Wohnungstür, die nur ins Schloss gefallen ist, mit primitivsten Mitteln in kürzester Zeit aufmachen kann ohne Spuren zu hinterlassen, war eine interessante Erfahrung. Ich werde jetzt wohl öfter mal zuschließen wenn ich weggehe.

Fröhlichen Montag!

(Don’t trust no one, least yourself!)

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 thoughts on “Schlüsselerlebnis

  1. oh du musst das zweite http aus dem link wegmachen sonst funktioniert das nicht und wo ist mein anderer kommentar hin? hat chris den wegmoderiert? so schlimm war er doch gar nicht *grübel*

  2. Zu sehen, wie man eine moderne Wohnungstür, die nur ins Schloss gefallen ist, mit primitivsten Mitteln in kürzester Zeit aufmachen kann ohne Spuren zu hinterlassen…

    Erschreckend, aber in diesem Falle (oder, Achtung Kalauer: in dieser Falle) ja ein Glück. Du kannst die Bedingungen – je nach Schloss – aber auch verschärfen: Den Schlüssel nicht nur nicht mitnehmen, sondern sogar von innen stecken lassen.
    Hab ich mal bei mir gemacht. Dumme Idee. Wie ich das Problem auch ohne Schlüsseldienst gelöst habe schreibe ich hier aber aus Sicherheitsgründen nicht.

  3. ok mein erster kommentar ist wohl wirklich in den unendlichen tiefen des netzes verschollen… also nochmal… 1. herzliches beileid!… 2. wieviel kostet sowas? *neugierig guck*… 3. du kannst das „wahrscheinlich“ aus der verlinkung weglassen… laut werbung die tollsten menschen der welt: maenner!…

    und zuletzt hatte ich ganz schuechtern nach nem termin gefragt und hoffe, dass mir jetzt dafuer nicht gleich die ohren abgerissen werden…

  4. @Doro: Nein, das mache ich nicht 😉
    Das Blog vom Sebastian ist so eingestellt, dass Beiträge die einen Link enthalten auf jeden Fall erst von einem Moderator frei gegeben werden müssen.

  5. ja so is meins auch eingestellt… aber da ich immer zu faul bin, den html code fuer verlinkungen rauszusuchen und ich mir diesen driss nie merken kann, habe ich nie verlinkungen in meinen kommentaren… dieses zwinkergesicht gibt mir jetzt irgendwie zu denken *gruebel* 😛

  6. Nee, in meiner ‚zu moderieren‘ Kiste war nix von der Doro.

    60€ für einen Schlüsselnotdienst sind noch eher günstig. Wenn man Pech hat gerät man an einen Abzocker, der ersmal den Schließzylinder zerstört und dann einige 100€ für den neuen verlangt.

  7. ok ich motze mal im auftrag von micha… der will dich wohl permanent mit kommentaren beglücken aber wird nicht zugelassen… bitte sebastian lass ihn bevor er sich ins unglück stürzt!!!!

  8. ha der chris hat die doch wegmoderiert… also micha ich weiß ja, du DARFST hier nicht schreiben, sondern nur lesen… der chris hasst uns! 😛

  9. nutzlos? wie jetzt nutzlos… käse… ich habe heute schon sehr lange sehr heiß geduscht und dabei laut märchenstunde sehr viel für die globale erwärmung getan oder so ähnlich… und das wo es da draußen so bitter kalt ist… pha nutzlos! 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.