Abschied

Die schlimme Nachricht kam in vielen kleinen Portionen, doch jetzt ist es endgültig traurige Gewissheit.

Wirklich fassen werde ich es erst in ein paar Tagen, wenn wir alle zusammenkommen und Du nicht dabei sein wirst. Dein Körper wird mit dem Herzen eines anderen in der Brust in einem Sarg liegen. Mit einem fremden Organ, das Verheißung war und Verhängnis wurde.

Ich erinnere mich noch ganz genau, wie es war wenn wir uns getroffen haben. Du hast mich jedes Mal angestrahlt und ganz fest umarmt. Dann haben wir geredet oder zusammen gespielt. Es war schön.

Du musstest uns verlassen, aber Du bleibst ein Vorbild. Du hast das Leben geliebt obwohl es nicht fair war. Du hast uns gezeigt, was Tapferkeit heißt.

Ich werde Dich nie vergessen.

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 thoughts on “Abschied

  1. Ist das ernst gemeint (also ist wirklich jemand dir vertrautes gestorben), oder ist es nur ein Experiment deines Schreibkurses…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.